UNSER Blog

Herzlich Willkommen in unserem Blog.

Montag, 13 September 2021 15:42

Der erste Wurf

Heute nach sehr anstrengenden fünfeinhalb Wochen, möchte ich mich mal wieder melden. Unser Sheltie, die Merle, hatte eine super Trächtigkeit und garkeine Probleme. Die Wochen vergingen schnell, da sie uns auch bis zum Morgen der Geburt auf unsen Spaziergängen begleitete.Genau wie berechnet, am 63 Tag, um 11.30 Uhr begannen die Austreibungswehen. Stündlich wurde dann ein Welpe geboren. Der Zweite Welpe war leider eine Totgeburt. Wir haben uns sagen lassen, das so etwas öfter passiert. Es sind bei dem ersten Wurf der Merle drei Rüden und eine Hündin ( eigentlich zwei ) geboren worden. Am Donnerstag den, 05.08.2021 sind die Welpen geboren und am Sonntag drauf fuhren wir dann mit Merle in die Tierklinik Bielefeld. Sie hatte 40°C Fieber und eine Gesäugeentzündung. Die dortige Ärztin im Notdienst, spritzte der Merle ein Antibiotikum und ein Schmerzmittel, ohne uns vorher über die Folgen aufzuklären. Wir sollten dann sofort mit Welpenersatzmilch füttern, per Flasche. Das Antibiotikum und das Schmerzmittel bekam sie noch weitere fünf Tage lang. Kein Welpe sollte nun mehr an das Gesäuge, da die Medikamente so auch in den Welpen übergehen. Die Nieren würden angegriffen. Das wollten wir auf keinen Fall, doch mit der Flaschenaufzucht waren wir zu Beginn etwas überfordert. Durch die gute Unterstützung von anderen Züchtern aus unserem Verband, haben wir alle Welpen durchbekommen und sind mega stolz. Die Welpen sind schon gut vermittelt und gehen nach der Endabnahme durch den Zuchtverband in Ihre neue Heimat, in ihre neuen Familien. Die Hündin Alva bleibt bei uns.

Gelesen 26 mal Letzte Änderung am Dienstag, 14 September 2021 18:17

Medien

Mehr in dieser Kategorie: « Deckung Merle